monbijou bern

monbijou bern besteht als sozialtherapeutische Einrichtung seit 1978 (bis 2008 unter dem Namen Wohnheim Monbijou) und wird in gemeinsamer Verantwortung durch ein Leitungsteam geführt.

Interessentinnen und Interessenten haben einen Aufenthalt in einer Klinik für Suchttherapien, in einer psychiatrischen Klinik oder möglicherweise einen Straf- oder Massnahmevollzug hinter sich.

Der Aufenthalt in monbijou bern soll die Bewohner und Bewohnerinnen zu vermehrter Selbständigkeit führen – zu einem möglichst gesunden, zufriedenen Leben.

Jede Bewohnerin, jeder Bewohner wird während des Aufenthalts von einer Bezugsperson aus dem Leitungsteam begleitet. Nebst Einzelbetreuung finden einmal im Monat eine Hausversammlung und eine Stockwerksitzung statt.

Die Bewohner und Bewohnerinnen gehen einer Beschäftigung ausserhalb von monbijou bern nach. Die Zusammenarbeit mit anderen Bezugspersonen der Bewohnerinnen und Bewohner ist uns wichtig.

Das Haus bietet in Einer- und Zweierzimmern Raum für 20 Frauen und Männer. Verschiedene Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume stehen zur Verfügung. In externen Wohnungen bieten wir weitere Plätze an.

Das Küchenteam sorgt für geschmackvolle, abwechslungsreiche und saisongerechte Mahlzeiten. Sonntags bereiten zwei oder drei Bewohnerinnen und Bewohner, zuerst unter Anleitung, später selbständig, ein selbstgewähltes Menu zu.